facebook-ad

Das sind die neuen Features von Shopware 5.3

Wenn Unternehmen vor der Entscheidung eines Shopsystems für den eigenen Online-Shop stehen, haben sie die Qual der Wahl. Die auf dem Markt befindlichen Software-Lösungen sind heutzutage alle ähnlich gut zur Realisierung eines maßgeschneiderten E-Commerce-Projekts geeignet. Neben der dominierenden Software Magento ist vor allem in Deutschland das SaaS-System Shopware für die Online-Shop-Administration beliebt. Die seit 2010 existierende quelloffene Software ist sowohl in einer kostenlosen Community-Edition als auch in diversen kostenpflichtigen Professional- bzw. Enterprise-Versionen erhältlich.Die in der Programmiersprache PHP entwickelte Software Shopware verwendet ein herstellerspezifisches Framework „enlight“, das eine Abwandlung des ZEND-Frameworks darstellt. Als Datenbank kommt MySQL zum Einsatz und die Basis des Frameworks der Templates bildet Smarty, eine freie Template-Engine der PHP-Bibliothek.

Das sind die neuen Features von Shopware 5.3

Kundenzentrierung als wesentlicher Bestandteil

Mit dem neuesten Versionssprung nimmt das Thema Kundenorientierung einen großen Stellenwert ein. Der Mensch mit all seinen Facetten rückt in den Mittelpunkt der Software. Die Entwickler von Shopware sind der Meinung, „dass wir den Konsumenten bei allem technischen Fortschritt nicht aus den Augen verlieren dürfen.“ Sowohl Shopbetreiber als auch Kunden sollen von den neuen Features profitieren.

Die Neuerungen im Überblick

Customer Stream

Mithilfe des neuen Customer Streams können Kunden nach eigenen maßgeschneiderten Kriterien gefiltert werden. So ist es möglich, ihnen individuelle Angebote zu offerieren. Die dynamischen Filter aktualisieren sich zudem in definierten Intervallen selbst. Beispielsweise werden alle Kundinnen, die ein blaues Kostüm der aktuellen Sommerkollektion gekauft haben, mit für sie interessanten Angeboten versorgt, die ebenfalls aus der Kollektion stammen und sie interessieren könnten. Die Kauflust kann zusätzlich durch gezielte Werbemaßnahmen wie Gutscheine, Rabatte, Newsletter-Aktionen oder Hinweise auf Landingpages gesteigert werden. Die so generierten individuellen Inhalte erhöhen die Wahrscheinlichkeit des Kaufabschlusses enorm.

Einkaufsweltenvorlagen

Die Performance der Einkaufswelten soll stark optimiert worden sein. Daraus resultierend lassen sich positive Effekte auf das Suchmaschinenranking erwarten. Neu ist auch, dass von nun an sieben kostenfreie Vorlagen schon ab der Installation verfügbar sind. Weitere Vorlagen können mittels Zip-Datei im- oder exportiert werden. Durch den Vorlagenmanager können die Einkaufswelten unkompliziert mit Inhalten ausgestattet werden. Eine komplett freie Gestaltung der Einkaufswelten bleibt selbstverständlich weiterhin erhalten. So lassen sich individuelle Online-Shops designen, in denen der jeweilige Content je nach Geschmack platziert werden kann. Die intuitive Bedienung erlaubt auch Laien einen unkomplizierten Umgang mit der Software.

Listing

Vielfältige Filter- und Sortierungsmöglichkeiten werden in Shopware 5.3 durch die neuen Listings realisiert. Die Filter verzögern den Seitenaufruf und Reload nicht mehr und sorgen so für eine bessere Customer Journey durch eine flüssigere Bedienung des Online-Shops. Einzelne Filteroptionen, die zu keinem Ergebnis führen würden, werden gegebenenfalls ausgeblendet. Das bedeutet, dass Kunden im Shop nur relevante Treffer angezeigt bekommen. Mithilfe einer individuellen Konfigurationsoption können maßgeschneiderte Inhalte erzeugt werden. Ein zusätzliches Feature ist das Kaufen direkt aus dem Listing. So wird der Kaufprozess verkürzt und der Kunde kann direkt zum Warenkorb springen. Des Weiteren ist die User Experience deutlich verbessert worden, um den Kunden das Shopping-Erlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten.

Weitere Features

Auch das Warenwirtschaftssystem Pickware erhielt mit der neuen Version ein Update und es wurde eine intelligentere Bestandsplanung implementiert. Captchas können individuell konfiguriert und an den jeweiligen Online-Shop angepasst werden. Mit den nun neu integrierten PDF-Belegversand können Rechnungen direkt aus dem Backend versendet werden – ein zusätzlicher Arbeitsschritt entfällt demnach. Ebenfalls interessant und nützlich: Es gibt ein Backend-Modul, das Artikelbewertungen besser administrieren kann. Auch hier wurde die Usability stark verbessert. Insgesamt wurde auch an der Performance geschraubt und die Bedienung von Front- und Backend läuft wesentlich flüssiger ab.

Fazit

An einigen Stellen wurden nur kosmetische Verbesserungen bei der neuen Edition von Shopware betrieben. Andere Funktionen wie der Customer Stream und die integrierten kostenlosen Einkaufsweltenvorlagen sind komplett neu und erhöhe die Usability der Software eklatant. Auch für Kunden sind viele positive Aspekte umgesetzt worden. Durch die sofortige Möglichkeit aus dem Listing zu bestellen oder den verbesserten Filterfunktionen wird das Einkaufen noch einfacher und intuitiver. So entwickelt sich Shopware zu einer immer ernster zu nehmenden Alternative zum Platzhirsch Magento und ist nicht nur einen detaillierten Blick, sondern auch einen ausführlichen Test auf jeden Fall wert.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!
Unverbindliche Erstanalyse

Beratung vereinbaren