TYPO3 im Überblick<br><span>Enterprise-CMS</span>
// Kapitel 01

TYPO3 im Überblick
Enterprise-CMS

Die Inhalte von Websites unkompliziert einpflegen, bearbeiten und organisieren ganz ohne Entwickler-Kenntnisse – mit einem Content-Management-System, kurz CMS, wie TYPO3 geht dies recht einfach vonstatten. TYPO3 erhebt als Open-Source-Projekt keinerlei Lizenzkosten und lässt sich dank Extensions einfach auf individuellen Anforderungen anpassen.

Was ist TYPO3?

Bei TYPO3 handelt es sich um ein Enterprise-CMS, das sich aufgrund seiner Vorzüge bei vielen Unternehmen großer Beliebtheit erfreut. Sowohl kleine Betriebe als auch große, international tätige Unternehmen nutzen das CMS gern zum Aufbau ihrer Website. Als Open-Source-Produkt stellt TYPO3 aufgrund seiner vielfältigen Funktionen eine gute Alternative zu einem kostenpflichtigen Tool dar.

In einem CMS lassen sich alle Formen von Inhalt – vom Text, über Bilder, bis zu Videos – gemeinschaftlich erstellen und bearbeiten, ohne Programmierer zu sein. TYPO3 basiert auf der PHP Skriptsprache, Anwender bekommen davon aber überhaupt nichts mit. Mit TYPO3 bearbeiten Sie Ihre Website direkt über eine Web-Oberfläche. Damit entfällt die Installation zusätzlicher Software.

Dabei verfügt TYPO3 über eine grafische Oberfläche, sodass auch Laien ohne Programmier-Kenntnisse das CMS bedienen und damit arbeiten können. Durch die einfache Bedienung gelingt gerade die Website-Pflege intuitiv und einzelnen Inhaltselemente können schnell erweitert oder aktualisiert werden. So befindet sich der Internetauftritt dank TYPO3 immer auf dem aktuellsten Stand.

Die Entwicklung von TYPO3

Die Geburtsstunde von TYPO3 liegt bereits im Jahr 1998, als der Däne Kasper Skårhøj die Ursprungsversion schrieb. Seitdem wird das Open-Source-Projekt kontinuierlich von der Community weiterentwickelt. Der Name TYPO3 leitet sich von einem Fehler ab, durch den Skårhøj bei der Programmierung des Systems die Arbeit einer Woche verlorenging: Typo steht hier für typing error, auf Deutsch Tippfehler.

Die Drei im Namen von TYPO3 bezieht sich auf die dritte Version, die dem CMS ihren Erfolg bescherte. Auf den Markt kam die 3.0 Version von TYPO3 im Jahr 2001. Dabei wurde TYPO3 als Open-Source-Projekt präsentiert, das sowohl für die private als auch kommerzielle Nutzung ohne Lizenzkosten zur Verfügung steht.

TYPO3 CMS und Neos: Worin besteht der Unterschied?

In Zusammenhang mit TYPO3 stoßen Sie immer wieder auf den Begriff Neos. Ursprünglich war Neos einmal als Nachfolger von TYPO3 angedacht und sollte die Version 5.0 werden. Heute fungiert die Software als eigenständiges Content-Management-System und hat sich aufgrund einer abweichenden Konzeption von TYPO3 abgekoppelt. Beide CMS werden nun unabhängig voneinander weiterentwickelt.

Der größte Unterschied zwischen TYPO3 und Neos besteht in der Benutzerfreundlichkeit. Neos legt großen Wert auf die User Experience des CMS. Aus diesem Grund verzichtet Neos CMS auf die strikte Trennung von Frontend und Backend, die in TYPO3 vollzogen wird. In Neos bearbeiten User die Inhalte direkt im Frontend, sodass Änderungen sofort zu sehen sind.

Welche der TYPO3 Versionen soll ich nutzen?

Von TYPO3 werden aktuell alle paar Monate neue Versionen herausgebracht, die einige Monate später dann eine Long-Term-Support-Variante (LTS) erhalten. Dafür geben die Entwickler im Vorab eine Roadmap mit den genauen Veröffentlichungsdaten bekannt. Dadurch sind für Kunden und Agenturen Wartungen und Weiterentwicklungen optimal planbar.

Deshalb sind verschiedene Versionen des CMS verfügbar: Im Oktober 2018 kam mit TYPO3 9 die neueste Version heraus, die damit den Vorgänger 8 abgelöst hat. Dafür handelt es sich bei TYPO3 8 um die alte, stabile Version, die sich bereits etabliert hat. Versionen darunter werden inzwischen nicht mehr unterstützt. Im Juli 2019 soll bereits die Beta-Version von TYPO3 10 heraus kommen.

In der Tabelle haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu beiden Versionen gegenübergestellt.

TYPO3 9 LTS
TYPO3 8 LTS
Veröffentlichungsdatum
02.10.2018
04.04.2017
Versionsnummer
9.5.0
8.7.0
Besonderheit
neueste Version
Vorgängerversion, stabile Version
Systemvoraussetzungen
  • mindestens PHP 7.2.x
  • Datenbank-Server, zum Beispiel MySQL, Version 5.5
  • mindestens PHP 7.0.0
  • Datenbank-Server, zum Beispiel MySQL, Version 5.5
Support
September 2021
März 2020
besondere Funktionen
  • Funktionen zur einfachen Umsetzung des Datenschutzes
  • Sprechende URLs SEO-Tools „out of the box“ ohne extra Extensions
  • statische Routen für alle Webseiten
  • schnellerer Seitenbaum
  • neuer Rich Text Editor (RTE)
  • verbesserte Bildbeschneidungsfunktion

Viele Funktionen im CMS: die Vorteile von TYPO3

TYPO3 zeichnet sich durch unzählige Funktionen aus. Das CMS bietet so einen enorm großen Funktionsumfang, obendrein lassen sich weitere Extensions kostengünstig nachrüsten.

Verschiedene Seitentypen

TYPO3 kann problemlos mit verschiedenen Seitentypen umgehen. Durch die hierarchische Seitenstruktur lassen sich verschiedene Websites in das Content-Management-System integrieren, die sich obendrein mit unterschiedlichen Nutzprofilen und -rechten versehen lassen.

Mehrsprachigkeit

Eine Website in verschiedenen Sprachen gehört in Zeiten der Globalisierung für viele Unternehmen zum Standard, ein CMS stellt sie jedoch vor große Herausforderungen. Zur Integration der Mehrsprachigkeit bietet TYPO3 verschiedene Funktionen. Seiten in verschiedenen Sprachen werden weder im Backend noch im Frontend doppelt angelegt. So behalten Sie bei der Website-Pflege mit dem CMS immer den Überblick.

Suchmaschinenoptimierung und digitales Marketing

Wer heute im Internet gefunden werden will, benötigt eine funktionierende Suchmaschinenoptimierung (SEO). Auch hier kann das freie CMS durch bereits integrierte Funktionen punkten. Durch zusätzliche Extensions lässt sich der Funktionsumfang weiter steigern.

Mit TYPO3 können Unternehmen ihre Marketingkampagnen direkt aus dem CMS heraus managen. Das spart bei der Verwaltung jede Menge Arbeit. Traffic und Conversions Ihrer Website analysieren Sie auf diese Weise beispielsweise ganz unkompliziert.

Open Source

Als freie Software bietet TYPO3 allerhand Vorteile. Nicht nur, dass keine Lizenzgebühren anfallen und Sie die erweiterten Funktionen kostengünstig nutzen können. Hinter dem CMS steht eine große Community, welche die Software weiterentwickelt, sodass TYPO3 künftig noch leistungsfähiger wird.

Durch die offene Architektur lässt sich das CMS darüber hinaus unkompliziert erweitern und auf individuelle Bedürfnisse anpassen. Außerdem bleiben Sie mit TYPO3 unabhängig von bestimmten IT-Strukturen und behalten die Wahlfreiheit für Ihre verwendeten Systeme.

Sicher

Was nützt die beste Website, wenn sie nicht sicher ist? Sicherheit zählt für die Entwickler von TYPO3 zu den obersten Prioritäten. Die große Community ist darum bemüht, potenzielle Sicherheitslücken unmittelbar zu schließen. Außerdem steht ein extra TYPO3 Security Team bereit, das sich ausschließlich mit der Sicherheit des Systems beschäftigt.

Eine der wichtigsten Funktionen von TYPO3 sind die unterschiedlichen Bearbeitungsrechte, die sich je nach Nutzer individuell vergeben lassen.

Responsive

Immer mehr Menschen nutzen das Web auf mobilen Endgeräten wie dem Smartphone oder Tablet. Dieser Entwicklung sollte auch das Content-Management-System Rechnung tragen. In puncto Responsive Design bietet TYPO3 seinen Nutzern große Vorteile. So sind die über TYPO3 ausgegebenen Inhalte skalierbar und passen sich in der Größe dem jeweiligen Anzeigebildschirm optimal an.